Kartenausschnitt

Abwechslungsreiche Tour über alle Plecher „Berggipfel“ genießen Sie die Natur und herrliche Ausblicke
Start/Ziel: Wanderparkplatz Riegelsteiner Straße (bzw. ab/bis VGN Bushaltestelle)

Länge: ca. 9,5 km

Die Wegbeschreibung finden Sie hier in unserem Downloadbereich.

 

Track im GPX-Format zum Download

Wir starten mit dem Blauring Richtung Plech, überqueren die Straße und folgen dem Weg bis zu den Felsenkellern. Hier biegen wir rechts ab Richtung Kirchplatz mit Markgrafenkirche (offen zur Besichtigung) dann weiter bis zur Hauptstraße. Hier biegen wir links ab und wandern ortsauswärts (für Gäste mit dem VGN beginnt die Tour hier an der Bushaltestelle). Weiter dem Blauring folgen, links abbiegen auf Straße Zum Herrlesgrund dem Verlauf folgen, vorbei am ehemaligen Freizeitpark, dann links durch die Autobahnunterführung und dem Weg folgen, bis uns die Markierung links in einen Buchenwald mit leichtem Anstieg weist. Wir stoßen hier auf das Gelbkreuz / Fränkischer Gebirgsweg den Zeichen folgen wir links weiter bis wir bei Strüthof links durch die Autobahn-unterführung gehen und dann gleich rechts Richtung Plech. Am Gänsbauch halten wir uns links und folgen dem Rotring (Anstieg über einen Pfad) bis wir uns an einer Weggabelung links auf den Fränkischen Gebirgsweg begeben, diesem folgen wir bis zum Labyrinth. Von dort nehmen wir den KulturLandschaftsweg bis auf den Gottvaterberg (Rastplatz, Schutzhütte, Spielgerät, Aussicht). Wir verlassen den Gottvaterberg weiter dem KulturLandschaftsweg folgend und gelangen wieder zum Gänsbauch, ab hier folgen wir dem Blaupunkt Richtung Rohrstein bis zur Autobahnbrücke. Dann halten wir uns links auf den Fränkischen Gebirgsweg, überqueren die Straße und erklimmen den Gipfel des Tannbergs. Am Fuße des Tannbergs (Sitzgruppe) halten wir uns links an den 5-Tage-Weg, dann gleich wieder rechts, vorbei am Kletterparkplatz (Sitzgruppe, WC) bis der Weg zum „Großer Berg“ rechts abzweigt. An der „Schönen Aussicht Süd“ den Ausblick genießen, ehe wir links Richtung Judenfriedhof (Naturdenkmal) abzweigen. Nach überqueren des Judenfriedhofs, Abstieg über Treppe, halten wir uns links über den Blauring Richtung Plech (Wanderparkplatz bzw. dann zurück bis zur Bushaltestelle (wie am Anfang beschrieben). Unbeding den Abstecher zur „Schönen Aussicht Nord“ machen, denn bei gutem Wetter reicht unser Blick bis ins Fichtelgebirge.